Bauarbeiten

Bauarbeiten

| Hier unterrichten wir Sie über geplante oder aktuell durchgeführte Baumaßnahmen und / oder Wohnungsmodernisierungen. Die hier aufgeführten Arbeiten werden gerade oder in nächster Zukunft durchgeführt, und es ist mit mit Baulärm zu rechnen. |

Überblick über die aktuellen Baumaßnahmen Stand 09/2021

Für die Rolandsmühle 2 wurde nach einer umfassenden Bestandserfassung des gesamten Objekts ein neues Sanierungskonzept für die z.T. sehr schadhaften Balkone erstellt. Die umfangreichen Maßnahmen werden nach Auswahl der geeigneten Gewerke voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres beginnen können. Der Einbau der Brandschutztüren in den Laubengängen ist inzwischen erfolgt. Die Anarbeitung des WDVS und die Bodenanpassung an die Schwellen werden bis Ende der 36.KW abgeschlossen sein.

 

Anfang September beginnt die Firma Meeder mit der Sanierung der beiden Sandkisten im großen Hof. Im Anschluss daran erfolgt die Sanierung sämtlicher straßenseitigen Gartenmauern im großen Block und in der Griegstraße 27-31, nachdem sich an vielen Stellen lose Steine, offene Fugen und Roststellen an den Umläufen zeigten.

 

Auch die straßenseitige Einfassung der Vorgärten in der Griegstraße 22-24 durch eine Bossenmauer weist seit längerer Zeit stärkere Schäden auf. Diese wurden insbesondere durch die stetige Ausdehnung des Wurzelwerkes der Buchenhecken verursacht. Wir planen, die Bossenmauer durch eine den Nachbarhäusern angepasste Klinkermauer zu ersetzen sowie die Buchenhecke durch nachhaltigen Rückschnitt zu erhalten. Wir hoffen, dies in Rücksprache mit dem Gartenbauunternehmen noch in diesem Jahr umzusetzen.

 

In der Bielfeldtstraße 10 wurde inzwischen in der EG-Wohnung mit der nachhaltigen Ausbesserung der im ganzen Aufgang aufgetretenen Risse in den Wänden durch Einsetzen von Mauerankern begonnen. Diese Arbeiten müssen auch in den anderen betroffenen Wohnungen durchgeführt werden. Eine eventuelle Erneuerung der ebenfalls beschädigten Zimmerdecken wird im Einzelfall geprüft und falls notwendig veranlasst.

 

Abgeschlossen ist inzwischen der turnusmäßige Anstrich der Hauseingangstüren sowie der Türen zum Hof in den Häusern des großen Blocks und in der Griegstraße 22-24.

Fertiggestellt wurde auch die Sanierung des Eingangsbereiches in der Grünebergstraße 13. Dort wurden die schadhaften Fliesen im Deckenbereich entfernt, die Ursache des Feuchtigkeitseintritts beseitigt, der Bereich neu verputzt und mit einer Tropfkante ausgestattet.

 

Weiterhin stellt die Trockenlegung der feuchten Keller rund um den großen Hof für uns ein wichtiges Thema dar. Da die umfangreichen Maßnahmen nicht nur eine längerfristige Beeinträchtigung der Nutzung des Innenhofes zur Folge haben werden, sondern auch mit erheblichen Kosten einhergehen, legen wir Wert auf eine sorgfältige Planung dieses Vorhabens. Uns liegen z.Zt. zwei Entwürfe vor, die mit unterschiedlichen Herangehensweisen dem Problem begegnen. Diese prüfen wir momentan.

 

Zuletzt sei bemerkt, dass die Coronakrise trotz momentan noch niedriger Inzidenzen auch weiterhin Auswirkungen auf die Baubranche hat. Firmen sind z.T. überlastet, viele Mitarbeiter nur eingeschränkt verfügbar, und auch die Zulieferer verzeichnen Liefer-Engpässe. Das verzögert geplante Baumaßnahmen zum Teil erheblich. Wir bitten daher um Verständnis dafür, dass größere Bauvorhaben leider auch weiterhin einen wesentlich längeren Vorlauf haben als üblich.

 

 

In 2021 konnten bis Ende August 5 Wohnungen neu vermietet werden, von denen 3 komplett saniert wurden.

Aufrufe: 276

Kommentare sind geschlossen.